Diese Seite benötigt Javascript damit alles perfekt läuft!

KONRAD-ADENAUER-GYMNASIUM

Herzlich Willkommen am KAG in Meckenheim!

Gute gesunde Schule:


Die 3 Grunddimensionen guter Schulen:










Eine gute Schule ist auch eine gesunde Schule!


Was ist eine „gute gesunde Schule“?

Gute Schule:

Die „gute Schule erfüllt ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag in exzellenter Form,

in der Regel durch:

      Aufbau stabiler Teamstrukturen

      Unterrichtsentwicklung vom Lernen aus

      Leistungsforderung

      Nutzung der Vielfalt als Chance

      Gestaltete Lernumgebung

      Nutzung des fremden Blicks

           

Gesunde Schule:

Die „gesunde Schule“ ergänzt  ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag um Inhalte der Gesundheitsförderung,

in der Regel durch:

      Ernährung
      Bewegung
      Entspannung

  • Lehrergesundheit

Gute gesunde Schule:

Die „gute gesunde Schule“ nutzt die Erkenntnisse der Gesundheitsforschung zur Optimierung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags,

in der Regel durch:

      gemeinsame Vorstellung von Schule, Lernen und Unterricht

      salutogenes Leitungshandeln

      Wohlfühlklima (Unterstützung und Hilfe)

      Hilfreiche Evaluation und Feedback

      Integriertes Gesundheit- und Qualitätsmanagement



Kurzfassung:

Gute Schule = Bildung + Erziehung

Gesunde Schule= Bildung + Erziehung + Gesundheit

Gute gesunde Schule= Bildung + Erziehung durch Gesundheit

 

Wo liegt unser Standort?

Istzustand:

Unterrichtsfach 8. Klasse: fit und gesund, Lernwerkstatt, Lernbüro, BOW…, Sozialarbeiter, LQ, Beratungsteam, Sport AG, außerschulische Lernorte, außerschulische Partner, Hausaufgabenbetreuung 5-6, Oberstufenraum, Prävention: Internetsicherheit, Sucht (Eltern und Schüler und Lehrer), Prävention: Zahngesundheit, Prävention: Sexualerziehung Klasse 9, Mensa, Kooperation mit Grundschulen, Schulhofverschönerung: Initiierung von Bewegung in der Pause, Sanitäter, Schulkultur: Musical / Deutsches Theater/ kreatives Schreiben, Medienscouts, Bielstein /Worriken, Förderkurse, Be smart don´t start, Campustage, Projektwoche, Fortbildungen, Streitschlichtung, Anti Aggressionstraining, Bälle für die Klasse, Bio/Chemie: Ernährung, Tag des Sports, Schulinterner Lehrplan, Deutschförderkurse, Lehrerruheraum, SLZ, Bibliothek, Besinnungstage,

 

….und ganz viel weiteres was selbstverständlich ist…

   

 Wo liegt der aktuelle Handlungsbedarf? 


Welche Schritte kann unsere Schule gehen?

Das Vorgehen:

1.    Entwicklung einer attraktiven Zukunftsvorstellung

Verschmelzung des aktuellen Profils der Schule mit dem Leitbild der „guten gesunden Schule“

2.    Planung der Entwicklung

Ausgehend von den bisherigen Stärken der Schule unter Berücksichtigung ihrer „Schwächen“

3.    Planung der ersten Schritte

       

Stärkung der Stärken – Schwächung der Schwachen – datengestützte Wegkontrolle


 

Henkel 2015 nach Dr. Posse 8.09.2015